Life

Life

07.08.16

Liebster Blog Award 2016

Erst einmal Vielen Dank für die Nominierung!
Ich hatte zwar letztes Jahr den Blog Award schon mal rumgeistern sehen in meinen Kreisen, aber damals war ich nicht nominiert, deswegen hatte ich das nicht weiter verfolgt.

Zuerst einmal habe ich mich gefragt, wo überhaupt der Ursprung dieses Awards herkommt. Ich habe festgestellt, dass das niemand so richtig herausgefunden hat. Der Ursprung ist unbekannt. Aber ich habe einen interessanten Artikel darüber gefunden bei Alice Scheerer http://alicescheerer.de/der-best-blog-award-eine-recherche/ . Wen es interessiert, der kann sich ja mal den ganzen Artikel durchlesen.

Der Ursprung geht wahrscheinlich ins Jahr 2009 zurück oder sogar noch eher. Das ursprüngliche Bloglogo ist eine Adaption von einem katholischen Blogaward namens "Cannonball Catholic Blog Awards". Selbst ein Kloster in Georgetown beantwortete die Fragen des Gorgeous Blogger Awards. Eine südafrikanische Bloggerin gab statt der ihr aufgetragenen sechs Dinge über sich selbst, sechs Fakten über Aids preis. Im Jahr 2013 ist die Variante mit 11 neuen Fragen in Deutschland angekommen.

Sehr interessanter Artikel! Wie gesagt, falls es euch interessiert, lest selbst. Dort steht die ganze Geschichte drin und die ganzen Abwandlungen.

Nun komme ich aber zu der Aktion an sich!


Ich beantworte 33 Fragen von Regenbogenleben, Fräulein Klitzeklein und Bonniepfotenpuff

Vielen Dank noch mal für die Nominierung.
Genau genommen wurde mein Foodblog nominiert, aber da diese Fragen teilweise doch sehr privat sind und von meinem Foodblog auch Familie und Arbeitskollegen bescheid wissen, möchte ich das lieber hier beantworten um vollkommen ehrlich sein zu können.

Zuerst die Fragen von Regenbogenleben:

1. Merkst du, dass die aktuellen negativen Schlagzeilen in den Nachrichten dich und dein Leben/Verhalten beeinträchtigen? 
Ich würde nicht unbedingt sagen, dass mich die Schlagzeilen direkt beeinflussen, aber man wird schon etwas vorsichtiger. Ich habe mir z. Bsp. vor kurzem ein Pfefferspray zugelegt, aber ich hoffe, dass ich es nie einsetzen muss.

2. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du gerne und wieso?
Ich wäre sehr gerne ein Vogel. Dann könnte ich überall hinfliegen wo es mir gefällt.

3. Findest du, dass der Schreibstil etwas über den Charakter aussagt, wieso?
Ja, ich finde das schon. Z. Bsp. bestimmte Redewendungen und Aussagen, die nur die Person benutzt. Außerdem können manche Erlebnisse sehr nachvollziehbar beschreiben, andere wiederum nicht. Ich denke man kann schon etwas den Charakter dahinter erkennen.

4. Schoko- oder Gummibärchenmensch? 
Eindeutig Schokolaaadeeee - und zwar ganz viel!

5. Welche Redewendung bringt dich auf die Palme und wieso? 
So direkt kann ich das jetzt gar nicht benennen, aber ich hasse es, wenn man mich mit anderen vergleicht. Z. Bsp. damals in Schulzeiten "Was haben deine Mitschüler für Noten bekommen?", "Aber der-und-der hat das doch auch geschafft ...", "Das kannst du doch besser als die-und-die ...", "Die ist aber schlanker als du ...".
Sowas bringt mich auf die Palme! Ich bin eine eigenständige Person und möchte nicht mit anderen Menschen verglichen werden. Egal von wem oder weshalb!

6. Findest du, dass Zeichentrickfilme nur etwas für Kinder sind?
Nein, definitiv nicht! Erst vor kurzem haben mein Freund und ich die Serie "Gravity Falls" entdeckt und wir haben alle Folgen angeschaut. Diese Zeichentrickserie ist echt gut, sehr liebevoll gestaltet und richtig witzig. Kann ich nur empfehlen!

7. Was ist deine schönste Erinnerung an deine Kindheit? 

Puh, so ganz genau kann ich das gar nicht benennen. Ich empfand meine Kindheit auf jeden Fall sehr schön. Ich kann mich daran erinnern, auf den Kirschbaum zu klettern, Baumhäuser zu bauen, mit dem Fahrrad den höchsten Hügel runterzufahren und Frösche zu fangen.

8. Wie empfindest du den Wandel der Zeit?
Eher negativ um ehrlich zu sein. Die Welt wird immer technologischer. Nicht nur Arbeitsplätze gehen dadurch verloren sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen. Das Handy wird zum Status Quo und man hat hunderte Freunde auf Facebook, aber niemanden im echten Leben. Manchmal finde ich das sehr traurig.

9. Würdest du nochmal in die Vergangenheit reisen wollen um Handlungen zu ändern oder bist du damit einverstanden, wie es bisher gelaufen ist? 
Nein, würde ich nicht! Ich bin der Meinung, dass mich alle Erfahrungen, egal ob negativ oder positiv, zu dem Menschen machen, der ich heute bin. Das einzige, was ich vielleicht ändern würde, ist öfter meine Meinung zu sagen.

10. Schaffen es die Medien deine Denkweise zu beeinträchtigen?
Sporadisch würde ich nein sagen, aber ich denke unterbewusst schaffen sie es vielleicht schon.

11. Denkst du, dass du in zwanzig Jahren noch bloggen wirst und wenn nein, lässt du deinen Blog einfach so, wie er ist in der virutellen Welt oder magst du ihn lieber gelöscht wissen?
Mmh, um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung! Wahrscheinlich nicht durchgehend, eher mal hin und wieder, wenn mich etwas beschäftigt. Ich würde meinen Blog aber nicht löschen. Ich finde es schön zu wissen, dass nach meinem Tod noch etwas hier von mir existiert.
___________________________________________________________

Nun die Fragen von Fräulein Klitzeklein:

 1. Bist du mit deiner Kindheit zufrieden gewesen? Wieso?
Ja, war ich. Ich war frei. Wir hatten einen großen Garten. Ich konnte immer draußen spielen. Ich hatte eine Katze. Meine Großeltern waren immer da. Ich habe einen kleinen Bruder, dem ich Blödsinn beigebracht habe. Ich bin gerne in die Schule gegangen. Alles war irgendwie toll und abenteuerlich.

2. Warum bloggst du?
Schwierig! Ich hatte mal ganz früher (vor. ca. 10 Jahren) ein Onlinetagebuch, wo ich sehr gute Erfahrungen gemacht hatte. Dann habe ich einen Foodblog begonnen, weil ich gerne koche und neue Rezepte ausprobiere. Ich freue mich, wenn ich Menschen damit inspirieren kann. Auf blog.de habe ich eigentlich nur damit angefangen privat zu bloggen, weil ich Tanbark (der seit der Umstellung irgendwie verschwunden ist) erklären wollte, warum ich an das Schicksal glaube. Jetzt blogge ich hier halt ab und zu mal wie ich Lust habe.

3. Wenn man dir anbieten würde, dass du den Rest deines Lebens nicht mehr arbeiten müsstest und genug Geld bekommst um deine Wünsche zu verwirklichen, dafür dürftest du aber keinen Kontakt mehr zu der wichtigsten Person in deinem Leben halten, für was würdest du dich entscheiden?
Natürlich für die Person! Das meiste Geld der Welt könnte nicht ausreichen um die Person zu ersetzen, die einem am Leben erhält bzw. das Leben lebenswert macht.

4. Wärest du gerne Einzelkind oder hättest du lieber Geschwister?
Ich habe einen kleinen Bruder und möchte es nicht mehr missen. Nichts geht über die Dinge, die nur Geschwister verstehen!

5. Gibt es eine Stadt, in der du gerne mal wohnen würdest?

Ich finde einige Städte toll und ich würde auch noch gerne einige bereisen. Eine klare Antwort kann ich auf diese Frage aber nicht geben.

6. Welche Sprachen würdest du gerne sprechen können?
Ich hatte in der Schule mal einen Italienischkurs. Italienisch finde ich sehr schön, aber auch spanisch würde ich sehr gern können. Die Sprachen ähneln sich ja sehr.

7. Gibt es etwas was du dir von anderen Menschen erhoffst?
Ich hoffe einfach, dass fremde Menschen einem mit Respekt begegnen.

8. Sommer oder Winter?
Sommer!

9. Wenn du ein Können perfektionieren könntest, welches wäre das?

Zeichnen und Singen!

10. Bist du lieber alleine oder unter Menschen?

Kann ich nicht genau sagen. Mal so, mal so! Aber grundsätzlich bin ich schon eher ein Einzelgänger.

11. Welche Blogger sind die besonders ans Herz gewachsen?
Auch sehr schwierige Frage! Im Grunde mag ich jeden Blog auf seine besondere Art und Weise. Wenn ich ich mich aber entscheiden müsste, würde ich meinen, dass ich die Blogs von Regenbogenleben und Fräulein Klitzeklein sehr regelmäßig verfolge und auch sehr gerne lese. Bei den Foodbloggern würde ich mich für Nicest Things entscheiden, weil Vera einfach eine so witzige und selbstironische Art an sich hat.
______________________________________________________________

Zum Schluß die Fragen von Bonniepfotenpuff :



1. Wann hast du mit dem Bloggen angefangen und wieso?
Ich verweise auf Frage 2 von Fräul. Klitzeklein. Angefangen habe ich 2013 bei blog.de. Ich war zu der Zeit frisch ausgezogen aus dem Elternhaus und merkte, dass mir Kochen sehr Spaß macht. Deswegen begann ich den Foodblog.


2. Glaubst du an Seelenverwandschaft?
Eindeutig ja! Ich durfte das erleben und bin sehr dankbar dafür.

3. Welchen Ort möchtest du auf jeden Fall bereisen?
Ganz oben auf meiner To-Travel-Liste steht noch Amerika, Malediven und Japan. Alles Orte, die mich sehr faszinieren.

4. Hast du noch Kontakt zu einem Kindergartenfreund/freundin?
Nein.

5. Was wolltest du als Kind werden?
Ganz früher Pferdezüchterin und etwas später Schriftstellerin.

6. Hast du schon mal jemanden getroffen, den du über einen Blog oder das Internet kennengelernt hast?
Ich war mal bei einem Bloggertreffen in Stuttgart. Das war echt ein schöner Tag. Ich würde gerne mal wieder an einem Bloggertreffen teilnehmen. FunFact: Ich wohne mit meinem ehemaligen Brieffreund zusammen! ;-)


7. Würdest du es wieder tun?
Ja, sehr gerne!

8. Welches Lied beschreibt dein Leben am besten?
Sehr schwierig! Ich würde sagen, dieses hier:

9. Was ist deine Lieblingsnachspeise?
Schokoladen Soufflé mit einer Kugel Vanilleeis :-)

10. Ist dir das Design deines Blogs wichtig? Wieso?
Ja, das Design sollte etwas über mich und meinem Blog aussagen. Außerdem soll es andere Menschen ansprechen. Für meinen Foodblog habe ich z. Bsp. mein Bloglogo selbst entworfen.


11. Stadt oder Land? Warum?
Ich bin auf dem Land aufgewachsen und wohne jetzt in einer Stadt. Alles hat seine Vor- und Nachteile, deswegen kann ich das nicht so genau beantworten.

______________________________________________________________

Ok, endlich fertig! Da ging der halbe Sonntag für drauf, aber egal. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und man lernt andere Blogger dadurch besser kennen.

Hier die Regeln vom Blog Award:

Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag!
Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst und
Nominiere maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award!
Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen!
Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen!
Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel!

Ich stelle nur 10 Fragen, da mir mehr nicht einfällt und 10 eine schöne runde Zahl ist.
Hier meine Fragen:
  1. Was ist für dich das Beste am Bloggen?
  2. Bereust du etwas in deinem Leben?
  3. Was war bis jetzt dein gruseligsten Erlebnis?
  4. Würdest du gerne mit einer Person tauschen?
  5. Was ist dein absolutes Lieblingslied, welches du immer hören könnstest?
  6. Bist du ein Kopfmensch oder ein Herzmensch? Mit anderen Worten; hörst du eher auf dein Herz oder auf deinen Verstand?
  7. Was ist dein Lieblingsessen?
  8. Nenne mir eine Macke von dir! Ich mag z. Bsp. lieber gerade Zahlen anstatt ungerade.
  9. Was ist dein Traum?
  10. Würdest du gerne deine Zukunft erfahren, wenn du könntest?
Da dies Fragen sind, die mich wirklich interessieren, würde ich natürlich am liebsten alle Blogger nominieren, aber da schon viele von dem ein oder anderen nominiert wurden, ist das wohl ein nie-enden-wollender Kreislauf. Ich habe das Gefühl, wir sind hier so eine kleine Gemeinde, denn Blogger, die nominiert wurden, lese ich selber usw. Deswegen halte ich nach Bloggern Ausschau, die noch nicht nominiert wurden.
Ich nominiere Lanikas Traumwelt, Kopf im Sturm, Frollein Xpe, Warum kanns nicht perfekt sein, Deine Webheldin und Krümeln und Kleckern.
Natürlich möchte ich niemanden zwingen daran teilzunehmen und so ist es jedem freigestellt. Wer Lust hat, kann gerne die Fragen beantworten, natürlich auch Nicht-Nominierte. Ich freue mich darauf eure Antworten zu lesen. Viel Spaß dabei!
________________________________________________________________

So und jetzt steht noch etwas Hausputz an und später am Abend unternehmen wir eine kleine Fahrradtour!

Schönen Sonntag noch!
Eure Juli

Kommentare:

  1. Wie schön! Sehr spannende Antworten, vielen Dank für's Mitmachen. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Mach ich doch gerne! :-)

      Löschen
  2. liebe julia, morgen kommt endlich mein beitrag. vielen dank für die nominierung

    AntwortenLöschen